Energieeffiziente Beleuchtung - gefördert durch den Bund

Die Stadt Dingolfing setzt auf neue, effiziente Technologien, um den Energieverbrauch zu senken.

Denn noch immer gilt: Energie, die nicht benötigt wird, muss nicht erzeugt werden und verursacht somit keine unnötigen Emissionen und Kosten.

 

LED, Energiespar- und Glühlampe

In mehreren kommunalen und öffentlichen Gebäuden wurde die Beleuchtung auf moderne LED-Technik umgestellt. Gefördert wurde dies vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dessen Projektträger Jülich. LEDs verbrauchen nur einen Bruchteil vom Strom von herkömmlichen Leuchtensystemen. Bisher umgestellte Liegenschaften:

 

Straßenbeleuchtung (größter Teil),

Stadthalle,

Turnhalle Höll-Ost,

Veranstaltungsraum in der Herzogsburg und das Industriemuseum,

Caprima und

PD Auenweg

 

 

Durch diese Maßnahmen werden jährlich ca 1,6 Millionen kWh an elektrischer Energie gespart. Das bedeutet über die Lebensdauer betrachtet eine CO2-Minderung von 53.000 Tonnen.

 

Bestand Straßenbeleuchtung 2006Bestand Straßenbeleuchtung 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo BMUB und NKILogo Projektträger Jülich

 

 

 

drucken nach oben