Klimaschutz-Vortragsreihe startet in die nächste Runde

Kostenfreie Abendveranstaltungen im TZ PULS finden wieder statt

 

Zum inzwischen vierten Mal können sich die Dingolfinger wieder auf kostenlose Abendveranstaltungen zu interessanten Themen rund um den Klimaschutz freuen. Insgesamt fünf spannende Vorträge finden dieses Jahr immer donnerstags um 18:30 Uhr im Technologiezentrum PULS (Bräuhausgasse 33) statt. Die Vortragsdauer beträgt jeweils etwa 1 bis 1,5 Stunden. Veranstalter ist die Stadtwerke Dingolfing GmbH.

 

TZ Puls außen

Außenansicht des TZ PULS (Bildrechte: Hochschule Landshut)

 

Den Anfang macht Herr Garnhartner von C.A.R.M.E.N. e.V. mit dem Thema „Energiespeicher – Anwendungen und Wirtschaftlichkeit“ am Donnerstag den 23. Januar. Er gibt Einblicke in die unterschiedlichen Speichertechnologien und erklärt, was beim Kauf, Betrieb und beim Umstieg auf Eigenverbrauchslösungen zu beachten ist. Außerdem geht er auf die Wirtschaftlichkeit und die Auslegung von Stromspeichern ein.

Am 20. Februar wird Herr Fitz (Umweltmanagement Fitz) im Rahmen des Vortrags „Energie- und Kosteneinsparung im Privathaushalt“ praktische Tipps für jedermann geben, um den Energieverbrauch im Haushalt zu senken.

Wer vor einem Bauvorhaben steht oder wer sich anderweitig über attraktive Förderungen und Fördermittel informieren möchte, der ist herzlich zu dem Vortrag von Herrn Polz (BayWa Baustoffe) am 12. März zum Thema „Attraktive Fördermöglichkeiten bei Bauvorhaben“ eingeladen.

Den vierten Vortrag über „Moderne Energiekonzepte: Strom und Wärme von der Sonne“ hält Herr Ganslmeier von CitrinSolar am 2. April. Er stellt dabei verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für PV- und Solarthermieanlagen dar und geht dabei auch auf Energiemanagementsysteme und Möglichkeiten zur Kopplung mit Stromspeichern ein.

Den letzten Vortrag am 30. April hält Herr Bauer, der Klimaschutzmanager der Stadt Dingolfing. Die Bürger werden hierbei über das bestehende Klimaschutzkonzept und bisher durchgeführte Maßnahmen in Dingolfing informiert. Ziel ist es auch, die Bürger aktiv in die zukünftige Planung zu integrieren und eine Möglichkeit zum Austausch zu bieten.

 

Nähere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Flyer und hier auf der Website.

 

FlyerKlischu2020-Vorschau

 

 

drucken nach oben