Dingolfinger PV-Speicher-Programm

Der Klimawandel stellt eine der maßgeblichen Herausforderungen für die Menschheit im 21. Jahrhundert dar. Besonders auch  Privathaushalte können in den Bereichen Heizung, Haushaltsstrom und Mobilität einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Eine maßgebende Rolle kommt dabei dem elektrischen Strom als multivalentem Energieträger zu. Eine dezentrale Stromerzeugung und -speicherung stellt dabei einen wichtigen Baustein dar, um in Zeiten von Elektromobilität und strombetriebenen Heizsystemen die Stromnetze zu entlasten und dem Ziel einer energieautarken Stadt Dingolfing näher zu kommen. Aus diesem Grund werden im Rahmen des Dingolfinger PV-Speicher-Programms künftig Photovoltaikanlagen in Kombination mit Stromspeichern bei Ein- bis Zweifamilienwohnhäusern gefördert.

 

Im Dingolfinger Förderprogramm wird für neue Photovoltaikanlagen in Kombination mit Stromspeichern an selbstgenutzten Wohngebäuden im Stadtgebiet Dingolfing der gleiche Förderbetrag, der durch das Bayerische PV-Speicher-Programm ausbezahlt wird, zusätzlich von der Stadt Dingolfing noch einmal ausbezahlt. Um die Förderung durch das Dingolfinger PV-Speicher-Programm zu erhalten, ist eine erfolgreiche Förderung durch das Bayerische PV-Speicher-Programm zwingend erforderlich. Der Förderantrag für das Dingolfinger PV-Speicher-Programm ist vor Maßnahmenbeginn zu stellen. Alle Inhalte des Programms sind detailliert in der hier veröffentlichten Förderrichtlinie nachzulesen.

 

Im Januar 2021 werden die Antragsunterlagen zum Dingolfinger PV-Speicher-Programm hier veröffentlicht. 

drucken nach oben